NEWSLETTERANMELDUNG

Ger | Eng |

08. April 2019

Neues Biomasse-Heizwerk + "Power 2 Heat"-Anlage in Oberwart eröffnet!

NEUES BIOMASSE-HEIZWERK OBERWART + "power2heat"-ANLAGE heißt: "Windstrom-Überschuss  zur Wärmeerzeugung sinnvoll nutzen!"

Nach einer Rekord-Bauzeit von nur 6 Monaten, wurde am Fr, 05. April 2019 das neue Biomasse-Heizwerk der Energie Burgenland in Oberwart offiziell eröffnet. Mit einer Leistung von 5 MW versorgt das neue Fernheizwerk das Krankenhaus, sämtliche Gemeindeobjekte, das EO (Einkaufszentrum Oberwart), die Zentralmusikschule sowie Gebäude der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft mit erneuerbarer Wärme. Langfristige Nachhaltigkeit kennzeichnet dieses Projekt auf allen Ebenen: So wird als Brennstoff für die Anlage  regionales Waldhackgut aus einem Umkreis von 50 Kilometern eingesetzt, ein Wärmespeicher mit einem Fassungsvolumen von 214 Kubikmetern ist der größte Pufferspeicher der Energie Burgenland und eine power2heat-Anlage, die mit überschüssig vorhandenem Windstrom betrieben wird,  soll zukünftig eine zusätzliche Leistung von 350 kW bringen. Auch die Digitalisierung ist bei diesem Projekt innovativ verwirklicht: So werden Prozesse wie die Holzbestellung und die Holzübernahme über eine App ermöglicht und damit optimiert und automatisiert.

Wir wünschen den Betreibern viel Freude und Erfolg mit der Anlage und den Abnehmern nachhaltige Wärme aus der Region!

05. April 2019

Ö1 Im Gespräch | Ulrich Kasparick: "Für-unsere-Enkel!" - Klimaplattform

"IM KAMPF GEGEN DEN KLIMAWANDEL KÖNNEN WIR UNSERE KINDER NICHT ALLEINE LASSEN!"
Ö1  | 5. April 2019 | 16.05 Uhr | Renata Schmidtkunz IM GESPRÄCH mit Ulrich Kasparick, ehemaliger Pfarrer und dt. Staatssekretär 

Ulrich Kasparick, 1957 geboren, studierte in Leipzig evangelische Theologie, war Studentenpfarrer in Jena und nach der deutschen Wende, langjähriger Bundestagsabgeordneter im Deutschen Bundestag. Schon zu DDR-Zeiten beschäftigte er sich mit dem Thema Umweltschutz und auch im Bundestag arbeitete er in Kommissionen, mit dem Fokus Nachhaltigkeit und Energieversorgung. Eine schwere Erkrankung brachte seinen Ausstieg aus der Politik. 2011 entschied er sich wieder Pfarrer zu werden. Nach seiner Pensionierung 2017 gründete er die Plattform
"Für-unsere-Enkel", eine NGO, die junge Aktivistinnen und Aktivisten in ihrem Engagement für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit unterstützt. (Quelle: Ö1 | Im Gespräch mit Ulrich Kasparick: "Klimawandel ist ein Fakt, keine Meinung!"

Einfach informieren, nachhören und für die Zukunft unseres Planeten mittun!

03. April 2019

60% fossil: Ohne Wärmewende keine Energiewende!

OHNE WÄRMEWENDE, KEINE ENERGIEWENDE!

Mehr als die Hälfte des österreichischen Endenergieverbrauchs wird durch den Wärmebedarf verursacht. Anders als in der Stromerzeugung überwiegt im Wärmebereich die Nutzung fossiler Energie mit einem Anteil von 60 %. Daher wird zukunftsfähiges Handeln insbesondere in diesem Bereich wichtig sein, um die Ziele im Sinne des Pariser Klimaabkommens und der österreichischen Klima- und Energiestrategie zu erreichen. 

Informieren Sie sich über Mythen & Fakten zum Schwerpunktthema "Wärmewende" im neuen "Faktencheck Energiewende 2018/19" des Klima- und Energiefonds und Erneuerbare Energie Österreich!

29. März 2019

Rechtssicherheit für Ökostromanlagen beschlossen!

RECHTSSICHERHEIT  FÜR  ÖKOSTROMANLAGEN BESCHLOSSEN!

Mit dem Beschluss im Ministerrat vom 27. März 2019 nimmt die Regierung eine wichtige Hürde in Richtung tragfähige Übergangslösung für heimische Holzkraftwerke, deren Tarifverträge auslaufen. Die Übergangslösung hat das Ziel, 47 Biomasse-Anlagen in ganz Österreich vor dem Aus zu retten, bis das „Erneuerbaren Ausbau Gesetz“ (EAG) in Kraft tritt. „Zur Erreichung unserer ambitionierten Energie- und Klimaziele ist es wichtig, heimische Biomasse weiter zu forcieren. Darüber hinaus sichern Biomassekraftwerke 6400 Arbeitsplätze und sind ein wichtiger Bestandteil der Wertschöpfung in Österreich“, betonte Landwirtschaftsministerin Köstinger. Das Grundsatzgesetz soll mit einfacher Mehrheit im Nationalrat und Bundesrat beschlossen werden und nicht mehr kosten, als die, durch eine parteipolitische Blockade im Bundesrat abgelehnte, Ökostrom-Novelle. Diese Übergangsregelung hilft den betroffenen Anlagenbetreibern ehestmöglich und sorgt dafür, dass die Ökostromanlagen am  Netz bleiben können.

15. März 2019

Greta Thunberg weckt mit "Fridays for Future" fürs Klima auf!

Die schwedische Schülerin GRETA THUNBERG trat mit ihrer Initiative für das Klima www.fridaysforfuture.org eine beeindruckende, weltweite Bewegung los. 16.000 Forscher aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zeigen mit "Scientists for Future" Solidarität. Heute demonstrieren an 1650 Orten junge Menschen für die Bewahrung der Schöpfung. Auch in Österreich machen sich am heutigen Freitag, 15. März 2019 in vielen Städten Jugendliche auf den Weg um für nachhaltigen Klimaschutz zu demonstrieren. Unter www.fridaysforfuture.at gibt es sachdienliche Informationen zu Orten und Terminen.

"WHAT DO WE WANT?  CLIMATE JUSTICE!
Gemeinsam mit vielen jungen Menschen in Europa und auf der ganzen Welt
fordern wir das ein, was die einzig realistische Antwort auf die drohende
Klimakatastrophe ist: eine mutige Klimapolitik."

Einfach informieren, hingehen und für die Zukunft unseres Planeten mitmachen!

Quellen:
www.fridaysforfuture.org
www.fridaysforfuture.at 
KLEINE ZEITUNG |  Fr, 15. März 2019 | S. 4 - 5.

08. März 2019

Holzheizungen so attraktiv wie lange nicht - Landesförderungen 2019

UMSTIEG  AUF  HOLZHEIZUNGEN - SO ATTRAKTIV  WIE LANGE NICHT!
Landesförderung Holzheizsysteme + Sonne 2019 im Vergleich

Der Österreichische Biomasse-Verband hat auch heuer alle Bundes- und Landesförderungen für den Einbau von Holzheizungen in Privathaushalten erhoben und stellt die Ergebnisse samt Kontaktadressen zu den Förderstellen online zur Verfügung.  Gemeinde- und Sonderförderungen sind nicht berücksichtigt. Diese müssen zusätzlich von den Förderwerbern erfragt beziehungsweise beantragt werden.

Quelle: www.biomasseverband.at

01. Februar 2019

2/3-Mehrheit im Nationalrat für Weiterführung von Holzkraftwerken

2/3 MEHRHEIT FÜR WEITERFÜHRUNG VON KNAPP 50 HOLZKRAFTWERKEN 

Am 30. Jänner 2019 wurde im Nationalrat  mit einer knappen 2/3 Mehrheit von ÖVP, FPÖ, den NEOS und der freien Abg. DI Martha Bißmann, die befristete, geförderte Weiterführung von Holzkraftwerken beschlossen. Dies betrifft knapp 50 Holzkraftwerke deren Ökostromvertrag im Zeitraum 2017 - 2019 ausgelaufen ist oder auslaufen wird. Der Abänderungsantrag zum Ökostromgesetz wurde durch den Antrag der NEOS auf drei Jahre befristet beschlossen. Darüber hinaus werden darin erstmals Bezieher niedriger Einkommen gänzlich von Ökostromgebühren befreit. Der Erhalt voll funktionsfähiger Holzkraftwerke - sie versorgen derzeit ca. 600.000 österreichische Haushalte mit Strom & Wärme - ist für das Erreichen der Klimaziele unverzichtbar. Zudem leisten Holzkraftwerke durch die energetische Verwertung großer Schadholzmengen, wie Käferholz einen wertvollen Beitrag zur Gesunderhaltung unserer Wälder. 

Informieren Sie sich über die große Bedeutung von Holz als Energieträger:
Holz ist ein Energiebündel

22. Januar 2019

"Eingheizt ist´s!" im Biomasse-Heizwerk Oberwart

NEUES BIOMASSE-HEIZWERK IN OBERWART GEHT ANS NETZ
Das neue Fernheizwerk in Oberwart wurde in nur sechs Monaten Bauzeit errichtet und hat eine Leistung von 5 Megawatt. Rund 1.000 Haushalte können damit mit Wärme versorgt werden. Angeschlossen sind bisher große öffentliche Gebäude wie das Krankenhaus, Schulen und das Einkaufszentrum EO. Verfeuert wird heimisches Holzhackgut aus einem Umkreis von 50 Kilometern. Das neue Heizwerk ist mit modernster Filtertechnik ausgestattet und stellt die derzeit größte Biomasse-Nahwärmeanlage des Betreibers, Energie Burgenland, dar. Wir freuen uns als Planer der Anlage mit dem Betreiber und den ausführenden Firmen über die gelungenen Arbeiten und wünschen den Abnehmern wohlige, umweltfreundliche Nahwärme mit höchstem Komfort.